April 26, 2011

Chillen auf Bali

Uns geht weiterhin super. Das Wetter spielt mit und wir genießen jede Minute auf Bali. Gestern haben wir uns einen Tempel mit vielen frechen Affen angeschaut und sind dann weiter nach Kuta zum Abendessen gefahren. Ich dachte Vietnam oder China sei krass zwecks Mopeds, aber was hier abgeht grenzt fast an versuchtem Selbstmord....unglaublich aus welchen Ecken hier immer irgendwelche Mopedfahrer auftauchen.

Fotos folgen....

Posted by Claudio at 08:09 AM | Comments (1)

April 24, 2011

Angekommen in Bali

Nach unserem Stop over in Kuala Lumpur sind wir nun endlich in unserem Hotel auf Bali angekommen....als Zuckerl hat uns Malaysia Airlines auch noch auf den Weiterflug nach Bali in die Business Class upgegraded....welch Glück!

Wir haben noch nicht viel gesehen aber so muss wohl das Paradies aussehen. Mehr in Kürze...

Posted by Claudio at 07:13 AM | Comments (0)

April 23, 2011

Bali - Auf gehts!

Lang ersehnt, endlich geht gleich los zum Flughafen Richtung Bali mit einem stop over in Kuala Lumpur. Ich werde den Laptop mitnehmen, da wir im Hotel auf Bali kostenlos Internetzugang haben werden. Freut Euch schon auf die ersten Balifotos....

Posted by Claudio at 06:51 AM | Comments (0)

April 21, 2011

Sowas von urlaubsreif

Regina hat heut ihren letzten Arbeitstag ehe die Osterferien bei ihr beginnen. 2 Wochen Ruhe hat sie dann, welch Luxus! ;-)

Eine davon werden wir gemeinsam in Bali verbringen, worauf wir uns schon sehr freuen. Ehrlich gesagt sind wir platt. Das taegliche Arbeiten mit unfaehigen bzw. unmotivierten Menschen ist sehr anstrengend und verlangt uns alles ab.

Gestern hat dann im zweiten Anlauf das Geldwechseln in USD bei der Bank doch noch geklappt. In Bali benoetigt man zur Einreise ein Visum, das man am Flughafen bekommt, 25USD pro Person.

Diesen Samstag nachmittag gehts dann los. Wir werden einen stop over von einer Nacht in Kuala Lumpur (KUL) haben ehe es am Sonntag morgen dann nach Bali weitergeht. Aehnlich wie waehrend unserer letzten Reise nach Khao Lak in Thailand werden wir in KUL in einem Airporthotel uebernachten.

Die Temperaturen machen zumindest schon mal Lust auf mehr....

temp.gif

Posted by Claudio at 04:54 AM | Comments (1)

April 19, 2011

RMB in USD wechseln

Ich glaub ich koennt ...!!! Ich bin heut Mittag zur Bank um Geld wechseln zu lassen. Von chin. RMB in USD. Fuer unser Visum on arrival in Bali brauchen wir am Sonntag 2 x 25 USD in bar.

Dank meiner Erfahrung vom RMB in Euro Geldwechseln im vergangenen Dezember dachte ich, dass das eine schnelle Angelegenheit wird.

Erstmal musste ich in der Filiale 30 Minuten warten bis in dran kam und dann wollte die Dame an der Kasse doch tatsaechlich meinen Reisepass dafuer dass ich 50 USD!!! wechseln wollte. Ich fass es nicht! Jetzt muss man an dieser Stelle dazusagen, dass es bei Behoerdengaengen in China nicht unueblich ist bei jedem Schei* seinen Reisepass vorzuzeigen - NUR, als ich im Winter zwei mal groessere Betraege von RMB in Euro wechseln wollte hatte mich dort NIEMAND nach meinem Reisepass gefragt. Da hat meine Bankkarte und mein Passwort vollkommen ausgereicht (und ich hatte den Pass immer dabei). Und jetzt bei 50 USD machen die so ein Geschiss! Hmpf....also morgen Mittag nochmal das Ganze.

Posted by Claudio at 12:05 PM | Comments (1)

Schlitzohr

Ha, dass die Chinesen umgangssprachlich "Schlitzaugen" haben ist ja bekannt, auch dass sie sehr umtriebig und clever sind (wenn sie moechten). Heute Mittag habe ich aber live mitbekommen, was fuer "Schlitzohren" sie sind....

Auf dem Weg zu meinem taegllchen Mittagstisch (ich verrate jetzt lieber nicht wohin es mich in 99% der Faelle immer hinzieht musste ich an einer roten Ampel halt machen. Nichts ungewoehnliches bisher. Dann hielt neben mir ein Taxi und zack bumm - die Tueren gingen auf und die drei Fahrgaeste (chin. Jugendliche) sprangen aus dem Taxi und sind pfeilgerade aus weggerannt ohne zu zahlen. Der Taxifahrer konnte gar nicht so schnell schauen, da waren sie schon auf und davon. Voellig verdutzt sprang dann auch der Taxifahrer auf die Strasse und hat wild gestikulierend den drei Zecheprellern hinterher gerufen - vergeblich. Wutentbrannt ist er wieder in sein Taxi gestiegen und ist fortgefahren.

Ich habe mich danach gefragt, ob ich den Typen nicht einfach haette ein Bein stellen sollen (sie sind direkt an mir vorbeigelaufen), damit sie der Taxifahrer noch schnappen kann. Ich habe es nicht gemacht, mein Respekt vor den chinesischen Triaden war zu gross und ich war um das Wohl meiner Familie besorgt (ok, etwas uebertrieben, aber man weiss nie wo die einem dann irgendwann mal auf der Strasse auflauern)....Wie haettet Ihr entschieden?

Posted by Claudio at 11:53 AM | Comments (0)

April 14, 2011

Shanghai Fotos

Letztes Wochenende hatte ich mich mal mit meiner neuen Spiegelreflexkamera auf einen Streifzug durchs Lujiazui-Viertel in Pudong begeben. Ich finde meine ersten Fotoversuche sind recht vielversprechend - was meint Ihr? Hoffe, dass ich das optimieren kann bis zu unserem Urlaub auf Bali in knapp ner Woche...

Posted by Claudio at 04:10 PM | Comments (0)

April 13, 2011

Formel 1 Rennen in Shanghai

Dieses Wochenende steht das kommende Formel 1 Rennen hier in Shanghai an. Urspründlich wollte ich dieses Ereignis mal live erleben, allerdings habe ich es dann doch verplant Tickets zu kaufen. Es gibt zwar noch welche, allerdings nur noch in den höheren Preisklassen - hmmm, schau ichs mir dann doch lieber dieses Jahr im Fernsehen an.

Es haben sich auch ein paar Formel 1 Parties für dieses Wochenende angekündigt. Mal sehen was wir da machen werden. Bin gespannt wie die Stimmung in der Stadt sein wird.

Posted by Claudio at 05:01 PM | Comments (0)

Wieder zurück aus Peking

Das waren stressige Tage in Peking. Bin gestern Nacht erst wieder zurückgekehrt und hatte leider keine Zeit von Peking aus hier etwas reinzuschreiben. Heute Abend noch einen Bericht rausgeschickt, so dass es morgen hoffentlich wieder ruhiger wird.

Das Wetter wird hier im Übrigen immer besser. Die Temperaturen steigen von Tag zu Tag.

Regina muss zum Glück vorerst doch nicht die Magenspiegelung über sich ergehen lassen, worüber wir sehr glücklich sind.

Noch 11 Tage bis zu unserem lang ersehnten Urlaub auf Bali. Freuen uns schon sehr. In Hong Kong hatte ich mir auch schon den Bali Lonely Planet geholt, den ich bis zu unserer Abreise noch ein wenig studieren muss. Wenn Ihr noch irgendwelche Tipps habt, dann freuen wir uns über jede Anregung.

Posted by Claudio at 04:55 PM | Comments (0)

April 10, 2011

Projektbedingt nach Peking

Hi, musste kurzfristig nach Peking. Sitz am Shanghaier Flughafen und grad ist Boarding. Mehr in Kuerze....

Posted by Claudio at 02:22 AM | Comments (0)

April 07, 2011

Regina muss zur Nachuntersuchung

Hmmm, Regina wird mich lynchen, wenn sie merkt, dass ich das Foto, das ich während ihres eintägigen Aufenthaltes im Krankenhaus kürzlich, hier eingestellt habe...aber das nehme ich in Kauf :-) Vor allem, wenn man mein Foto vom Oktober daneben legt könnte man glatt meinen wir haben unsere Wohnung ins Krankenhaus verlegt....zum Glück ist das NICHT der Fall!


Dennoch muss Regina wohl nächste Woche noch einmal über Nacht VORSORGLICH zurück ins Krankenhaus - sie bekommt eine Magenspiegelung, weil man wissen möchte wo sich die bösen Bakterien alle festgesetzt haben. Hoffentlich bekommen wir bis dahin die Kostenübernahme der Krankenversicherung geregelt....

Posted by Claudio at 04:37 PM | Comments (1)

Fotos aus Hong Kong

Sind zwar nicht viele Fotos, die ich in den drei Tagen geschossen hab, möchte sie Euch aber dennoch nicht vorenthalten.

Vorweg, auch Hong Kong hat sich seit meinem letzten Besuch in 2006 verändert - der ICC Tower in Kownloon ist neu mit dem Hyatt Hotel(?) darin. Auf HK Island haben sie am Peer Sand aufgeschüttet und mal die Promenade und Strasse um gefühlte 300m nach vorne verlagert. Heftig!

Hier nun die Fotos (noch mit meiner Exilim geschossen):

Nicht wundern - das Kraftwerk auf dem Foto ist nicht das in Fukushima, sondern ein Kraftwerk südlich der Insel Lamma vor HK Island, vor der unser chin. Kapitän freundlicherweise den Anker geworfen hatte. Dabei gibt es soviele andere schöne Ecken/Buchten in HK :-(

Posted by Claudio at 04:18 PM | Comments (0)

Jobwechsel in Shanghai meldepflichtig

Keine Sorge - ich wechsle nicht den Job auch wenn es momentan reinpassen würde.

Auf Shanghai Daily war heute ein weiterer interessanter Artikel zu lesen, aus dem hervorging, dass sich Ausländer in Shanghai bei einem Jobwechsel innerhalb von zehn Tagen bei der örtlichen Polizei melden müssen. Ansonsten kann es bei der Verlängerung der Residence Permit (die man jährlich neu beantragen muss) zu Schwierigkeiten kommen.

Der Artikel im Wortlaut:

"FOREIGNERS working in the city need to update their information at local police stations if they change jobs, the Shanghai Exit-Entrance Administration Bureau said.

A foreigner, whose name was not revealed, was found with out of date information when he applied to extend his residence permit as he failed to renew his work information within 10 days after taking a new job last October. The violation meant he had to apply for new residence and working permits. According to the bureau, foreigners have to get permits from the labor and public security authorities. If they change jobs, they have to update their information within 10 days to avoid more complicated procedures in the future. "

Ach, wie ist es schön in diesem tollen China...

Posted by Claudio at 02:06 PM | Comments (2)

Verkehr in Shanghai

Der Verkehr in Shanghai ist wirklich uebel. Als Fussgaenger kann es wirklich gefaehrlich werden aber nicht nur da, selbst als Fahrgast in einem Taxi ist man haeufig unerwarteten Vollbremsungen ausgesetzt.

Dazu passt ein Artikel auf Shanghaidaily von heute perfekt rein, der die ganze Situation gut zusammenfasst:

[...]

The car driver has no concern for the pedestrians or a person in a wheel chair. Cars clutter the sidewalks every business day of a week in Shanghai.

I know from speaking with a traffic source that there are many unlicensed drivers and uninsured drivers in Shanghai and its area. You can drive illegally and not worry, because the fine is minor.

Many are not educated enough to handle a car. They got their license through the black market or obtained it in some other illegal way.

Drivers tend to speed drive in Shanghai. Whenever they get a chance to go fast, they cut into lanes rudely without giving signals at all.

They run red lights, then horn, they yell, they point a finger at whoever blocks their illegal way of driving. They talk too much on cell phones while driving and eat too often while driving.

Traffic here is in very bad at the best of times. A car seldom yields to pedestrians even if the latter have the right of way.

In many cases, a Shanghai driver never cares about running you over.

Who has the right of way?

This is a big concern for anyone who walks to work or walks anywhere in Shanghai.

Motorcycles and bikes in Shanghai have their own problems. They hardly stop at red lights, they cut lines and violate traffic rules and they are worse than cars.

Such a triangular traffic mess made of cars, mopeds and bikes tells a story of bad road culture in Shanghai. Together they make life harder and harder for any rule-abiding pedestrian.

Cars sales do boost the economy, but in the long run, they pollute the air you breathe to live."

Posted by Claudio at 06:18 AM | Comments (0)

April 06, 2011

Wie kommt man auf dem Fussweg von China nach Hong Kong?

Da ich kürzlich in Hong Kong war, allerdings über den "Umweg" Shenzhen in Mainland China könnte ich mir vorstellen, dass meine Erfahrungen damit hier auch anderen Interessierten nützlich sein könnten.

Ich hätte auch einfach HK direkt anfliegen können, allerdings waren die Flugpreise mind. 100 Euro teurer als die nächstbeste Alternative über Shenzhen zu fliegen.

In Shenzhen am Flughafen angekommen nimmt man sich am Einfachsten eins der vielen Taxen am Terminalausgang und fährt damit zur Luoho Station, von wo aus man dann zu Fuss nach Hong Kong ruebergeht.

Aber eins nach dem anderen. Zunächst ist es wichtig zu verstehen das die chin. Luohu Station gleichbedeutend ist mit der KCR Haltestelle "Lo Wu" auf der Hong Kong Seite. Ich wusste das nicht und kannte bisher immer nur die Lo Wu Bezeichnung und so war ich demzufolge auf dem Weg vom Flughafen Shenzhen zum Grenzuebergang ein wenig nervös, da ich auf keinen Strassenschild "Lo Wu" lesen konnte und ich schon befuerchtet hatte, dass mich der Taxifahrer nicht verstanden hat und wir falsch fahren.

Letztlich ist aber "Luohu" das richtige Ziel gewesen. Die Fahrt (ca. 40km) kostete mich inkl. Autobahngebuehr mit dem Taximeter ca. RMB 130 (ca. 15 Euro) und dauert je nach Tageszeit etwa eine Stunde.

Wenn man an der Luohu Station ankommt ist der Grenzuebergang nicht wirklich gut beschildert. Ich bin letztlich einfach der Menschenmasse gefolgt, was sich als richtig herausgestellt hatte. Auf dem Weg zum chinesischen Grenzler muss man als Auslaender in dem Bahnhofskomplex recht umstaendlich das Stockwerk wechseln (ein Stockwerk tiefer).

Nachdem man die Ausreisekarte ausgefuellt hat und den chin. Grenzler dann passiert hat befindet man sich in einem hoheitsfreien Bereich des Bahnhofs. Weiter einfach der Menge nach, links halten und der Beschilderung "Visitors" folgen (sofern man wie ich nicht im Besitz einer Hong Kong residence ist). Wieder geht es verwinkelt ueber Treppen ein Stockwerk tiefer. Dort sieht man dann schon den Grenzler von Hong Kong auf einen warten. Vorher muss man jetzt noch das Einreiseformular für HK ausfüllen und damit zum Schalter gehen.

Nach erfolgreicher Einreise und zwei weiteren Stempeln im Pass nimmt man die Rolltreppe wieder hoch, wo man sich dann wieder in den Strom der HK Residents einfügt und weiterhin dem Strom der Menge folgt.

Nun erreicht man den Bahnhof "Lo Wu", von wo aus man mit der East Rail Line Hong Kongs Richtung Kowloon bzw. mit Umsteigen dann Richtung HK Island fahren kann.

Wie in Shanghai gibt es in Hong Kong auch eine Prepaid Karte für den öffentlichen Nahverkehr, die man immer wieder aufladen kann (Karte nennt sich "Octopus" Karte und ist für ein Deposit von glaube ich 50 HK Dollar zu bekommen). Ich hatte noch meine alte Octopuskarte aus der Zeit, in der ich in HK ein Praktikum absolviert hatte. Allerdings ist sie auf Grund der verstrichenen Zeit deaktiviert worden. Die Reaktivierung kann aber problemlos an einem der Service Schalter erfolgen.

Ich bin bis zur Station "University" gefahren (Fahrt dauerte 30 Minuten) und hat ca. 25 HK Dollar gekostet. Ich schätze mal, dass eine Fahrt von Lo Wu nach Kowloon ca. 1 Stunde dauern würde.

Das mag jetzt alles sehr umstaendlich klingen, aber Shenzhen anzufliegen ist (wenn man Zeit hat) wirklich eine Überlegung wert, wenn man von China nach HK möchte. Alternativ könnte man auch mit der Fähre von Shenzhen nach HK )Kowloon) fahren. Hatte ich damals auch mal gemacht und ebenfalls zu empfehlen.

Posted by Claudio at 10:46 AM | Comments (0)

Zurueck aus Hong Kong

Sodele, nach ein paar Tagen Abstinenz melde ich mich zurueck aus Hong Kong, wo ich die letzten drei Tage verbracht und Florian und Nasri besucht hatte.

Schoen wars, das Wetter war ein bisschen waermer als hier und am Sonntag haben wir einen Ausflug mit einem Boot an eine der vielen Buchten vor Hong Kong gemacht. Florian hatte da im Vorfeld Karten besorgt. Ueber 30 Badefreunde hatten sich da zusammengefunden (von denen wir eigentlich im Vorfeld keinen kannten). Interessante Leute haben wir da kennengelernt u.a. (Roman obacht!) einen der oesterreichischen Konsule in Hong Kong ;-)

War wirklich nett und eigentlich recht warm. Bin sogar kurz ins Wasser gesprungen, was nir aber dann doch noch zu frisch war. Werde die kommenden Tage mal ein paar Fotos posten.

Den Rest der Tage hat mich dann der Shoppingwahn gepackt! Neue Schuhe, Hemden massschneidern lassen, Elektronikartikel inkl. einer neuen Nikon Kamera mit der ich hoffentlich bald bessere Fotos schiessen kann als mit meiner kleinen alten Casio Exilim.

Posted by Claudio at 04:42 AM | Comments (2)

April 02, 2011

Samstag, Arbeitstag und Abflug nach Hong Kong

Schon komisch, wenn man Samstag arbeiten muss. Naja zumindest bekommen wir dafuer den Montag frei und dadurch dass Dienstag ein gesetzlicher Feiertag in China ist (Graebertag) hat man somit ein paar Tage hintereinander frei.

Heut Abend nach der Arbeit geht daher auch mein Flug nach Hong Kong, wo ich Flo, meinen ehemaligen Mitbewohner aus ersten Shanghaizeiten besuchen bis Dienstag besuchen werde. Zum Glueck gehts Regina besser, sonst haette ich den Flug storniert.

Da ich so kurzfristig gebucht hatte waren die Fluege direkt nach HK relativ teuer. So habe ich mich diesmal entschieden vom Shanghaier Hongqiao Airport nach Shenzhen zu fliegen (da um einiges guenstiger), eine Stadt im Sueden Chinas in der Naehe der Grenze zu HK.

Von dort aus werde ich dann mit dem Taxi nach Lo Wu an die Grenze zu HK fahren, um dann zu Fuss ueber die Grenze zu laufen und dann gleich danach in die S-Bahn an der Grenze zu steigen, die mich dann abschliessend nach HK bringen wird.

Flo wohnt mit seiner Freundin in den New Territories, also im Norden HKs, fernab des Trubels und dem Stadt/Inselkern Kowloons bzw. HK Island. Wiztigerweise habe ich auf der Google Karte gesehen, dass sie gleich in der Naehe der Chinese University of Hong Kong wohnen, die Uni auf der ich vor einigen Jahren mal ein Semester verbringen wollte (und schon einen Platz hatte), den Plan allerdings aufgrund des Aufkommens der SARS Epidemie dann aber wieder gestrichen hatte. So schliesst sich jetzt der Kreis....

Posted by Claudio at 03:32 AM | Comments (0)

April 01, 2011

Aufregung heute morgen - Regina im Krankenhaus

UPDATE:

Oh Mann, das Krankenhaus hat uns noch an den Rande der Vernunft gebracht! Die haben sich wg. der Versicherung dermassen angestellt. Nachdem wir ein paar Mal mit Deutschland hin und her telefoniert hatten bekamen wir dann auch die Kostenuebernahme zugesichert. Nach weiteren Anrufen kam dann entsprechendes Fax auch im Krankenhaus an. Allerdings wurde das so nicht akzeptiert, da unsere Versicherung kein "Friend" vom Krankenhaus sei (oh mein Gott). Sie wuerde eine Zusicherung eines chin/asiatischen Agenten benoetigen. Also wieder mit D telefoniert und ich haette gar nicht gedacht, dass die UKV so einen Partner in Asien hat, aber sie hat sowas. Ok, UKV meldet Fall an ihre asiatische Representanz (sitzt glaub ich in Singapur oder was ist das fuer ne Vorwahl +60? - Roman?!?). Nach weiterem Warten hat dann diese Repraesentanz mit dem Krankenhaus gesprochen, dann die Ernuechterung: Wird auch nicht akzeptiert, da es kein chin. Agent ist und nicht "persoenlich" erscheinen kann (die spinnen doch!). Das haben wir uns dann nicht laenger bieten lassen und nachdem wir die Person aus der Verwaltung des Krankenhauses freundlich aber bestimmend darauf aufmerksam gemacht haben, dass es uns egal ist mit welchen Versicherungen sie "per du" sind und sie nun alle moeglichen Zusicherungen von unserer Versicherung bekommen haben, sind wir einfach gegangen.

Voellig entsetzt springt die Dame Regina hinterher, ruft einen Kollegen um aus uns doch noch Bargeld abzuknoepfen. ....Lange Rede, am Ende sind wir einfach gegangen - unverschaemtheit. Muessen wir da Stunden ausharren, nur weil die sich zu bequem sind sich um den Verwaltungskram der Abrechnung mit der Versicherung zu kuemmern. Bin mal gespannt, ob sich das Krankenhaus nochmal melden wird.

So hervorragend das Shanghai East International Medical Center aus medizinischer Sicht auch ist, der Umstand, dass wir jedes Mal Aerger mit der Verwaltung dort zwecks Abrechnung haben truebt ein wenig den positiven Eindruck des Krankenhauses.

Problem ist nur, dass wir keine wirkliche Alternative in Zukunft haben. Mit dem Parkway Health in der Danshui Lu habe ich persoenlich als Patient nur schlechte Erfahrungen gemacht (Abzocke ohne Ende). So werden wir im Fall der Faelle wohl auch weiterhin ins SEIMC gehen muessen.

---
Heut morgen gings bei uns hektisch zu. Regina hat gegen 5 Uhr morgens wahnsinnige Bauchkraempfe bekommen (aehnlich wie es bei mir im letzten Herbst der Fall war). Daraufhin haben wir entschieden mit dem Taxi mal wieder ins nahegelegene Krankenhaus zu fahren.

Obwohl es mit dem Auto keine 5 Minuten sind kam es mir wie eine Ewigkeit vor. Nach der ersten Untersuchung war klar, dass Regina voruebergehend im Krankenhaus bleiben musste um sich weiteren Untersuchungen zu unterziehen. Kurz nachdem sie dann in ihrem Krankenzimmer Platz gefunden hat und auf die anstehende Untersuchungen wartete verschwanden auf einmal die ueblen Kraempfe. Sie wollte gleich wieder heim - wogegen ich mich allerdings mit all meinen Kraeften (war sehr anstrengend) gewehrt habe.

Kurzum, ihr geht es wieder sehr sehr gut. Die Untersuchungen sind allesamt positiv verlaufen - wahrscheinlich hat sie etwas falsches gegessen gehabt, aber sie kommt heute auf jeden Fall wieder nach Hause worueber wir alle sehr froh sind.

Jetzt heisst es nur noch die Kostenuebernahme von unserer Versicherung zu klaeren, was nicht so einfach ist sobald Chinesen involviert sind.

Posted by Claudio at 08:24 AM | Comments (0)

Der Fruehling ist da!

Es wurde aber auch Zeit. Der Fruehling ist endlich da. Von gestern auf heute sind die Temperaturen merklich angestiegen und ich kann von nun an meinen Wintermantel voruebergehend wieder einmotten. Wahnsinn wie schnell das hier geht und vor allem, dass es keinen richtigen Uebergang von Winter auf Fruehling gibt. Bin gespannt wann ich meine Shorts wieder auspacken kann. Vielleicht packe ich gleich mal ein paar fuer meinen Trip morgen Abend nach Hong Kong ein.

Posted by Claudio at 08:17 AM | Comments (0)
                                                                                        © copyright 2005 by aSmallCity


Aug 2017
Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    


Contact me
Time Zones: Check them out!
Mobile: on request
E-Mail: webmaster at pistolino dot de
ICQ/AIM/MSN: ICQ Online Status Indicator AIM Online Status Indicator MSN Online Status Indicator
VoiceIP:        


About this page
Archives
Recent Entries
Links
Files